Elektronische Funktionsdiagnostik

Elektronische Funktionsdiagnostik

Die elektronische Funktionsdiagnostik ermöglicht durch eine Sensoraufzeichnung Ihrer Kaubewegungen eine perfekt auf Sie angepasste Versorgung, welche das individuelle Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Zähnen und Kiefergelenken berücksichtigt. Dafür wird Ihnen ein mit Sensoren versehener Gesichtsbogen am Kopf befestigt und Sie müssen kontrollierte Bewegungen mit Ihrem Unterkiefer durchführen. Dadurch können die Sensoren das Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen, Zähnen und Kiefergelenken aufzeichnen und im Dentallabor werden die computergestützten Daten auf Ihre Kiefermodelle übertragen. Durch dieses Verfahren werden Funktionsstörungen der Kiefer vermieden, aufgespürt oder therapiert. Das Gefühl Zahnersatz sei zu hoch oder zu niedrig wird durch diese Technik nicht auftreten, da der Zahnersatz nicht nach allgemeinen Kriterien hergestellt wurde, sondern speziell Ihre Kieferstellung berücksichtigt.

Diese Methode kann bei Kronen, Brücken, Prothesen und Schienen eingesetzt werden.

Die elektronische Funktionsdiagnostik wird auch bei craniomandibulären Dysfunktionen eingesetzt, um eine individuell auf sie abgestimmte Therapieschiene herzustellen.

Sprechzeiten

Mo, Di, Mi, Do, Fr: 8:00 – 20:00

In dieser Zeit können Sie unter 030 – 23 62 34 24 einen Termin vereinbaren und sich Fragen beantworten lassen.

Außerhalb der Sprechzeiten können Sie eine Nachricht auf Anrufbeantworter hinterlassen, wir rufen Sie gern zurück.

Nutzen Sie auch die E-Mail Adresse: kontakt@hauptstadt-zahnaerzte.de